Deutscher Gemeinschafts Diakonieverband

Corporate Design

Unsere Aufgabe

Das Netzwerk Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband (DGD) ist mit mehr als 3.000 Mitarbeitenden in verschiedenen diakonischen und missionarischen Einrichtungen ein großer Arbeitgeber im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche und Mitglied im Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband, einem Zusammenschluss von christlichen Gemeinden und Werken.

Mit seinem Hauptsitz in Marburg entstand der DGD als Diakonissen-Bewegung Ende des 19. Jahrhunderts und entwickelte sich zu einem Netzwerk missionarischer und diakonischer Einrichtungen in unterschiedlichen Rechtsformen und Tätigkeitsfeldern.

„Wir sehen unseren Auftrag darin, Menschen auf vielfältige Art zum Glauben an Jesus Christus einzuladen. Es ist für uns selbstverständlich, dass diese Einladung in Worten und Taten gleichermaßen geschieht. So wollen wir Menschen dienen: durch kompetente, fachlich fundierte Dienstleistung sowie durch einladenden Glauben.“

 

Zur besseren Positionierung des Netzwerkes ging der Auftrag an Provinzglück, das Erscheinungsbild der DGD-Einrichtungen zu überarbeiten.

 

Projekt Details

Kunde Deutscher Gemeinschafts Diakonieverband, Marburg
Projekt Corporate Design, Drucksachen
Erstellt 2014

 

Die Umsetzung

Um dem DGD ein zeitgemäßes Auftreten auch in der Außendarstellung zu ermöglichen, wurde das Signet und die Gestaltung sanft überarbeitet. Grundlage für die Überarbeitung des Corporate Design ist das Leitbild des DGD. Erhalten bleiben die ovale Anmutung des bisherigen Signets, das Farbklima und der Claim »Dankbar Gott dienen«. Neu für den DGD sind die Gestaltungsrichtlinien, die erstmals die Verwendung des Signets und der grafischen Elemente verbindlich regeln und somit die Dachmarke stärker auftreten lassen.

Das Leitbild als Grundlage

Vier Begriffe aus dem Leitbild des DGD stehen hinter dem Gestaltungsansatz:

dienend – der DGD ist Dienstgemeinschaft. Das Logo und die Gestaltungselemente greifen dies auf, indem die Gestaltung für die Einrichtungen des DGD variabel ist.

zeitgemäß – der DGD lebt den missionarisch-diakonischen Auftrag zeitgemäß. Dies wird auch in der neuen Gestaltung deutlich, die auf allen alten und neuen Medien wiedergegeben werden kann.

ganzheitlich – das neue DGD-Logo ist ein Siegel für alle Netzwerkpartner. Die Anwendung erfolgt im vorgegebenen Rahmen und sorgt dafür, dass das Netzwerk DGD auch als solches wahrgenommen wird.

jesuszentriert – das Kreuz steht nun auch im Logo im Mittelpunkt.

Die Gestaltungsrichtlinien

Die Gestaltungsrichtlinien umfassen dabei sowohl das Logo und seine Verwendung, Farbklima, Schriften, Bildsprache, verschiedenste Subsignets, als auch die Anwendung auf den unterschiedlichsten Medien und Werbeartikeln. Dabei geben die Vorgaben den verschiedenen Einrichtungen einen klaren Rahmen, lassen aber auch den nötigen Spielraum für individuelle Gestaltungswünsche.

 

 WEITERE ARBEITEN